Trachtenverein "Edelweiß" Gaimersheim e. V.
 

Ferienprogramm 2021

  • IMG-20210812-WA0001
  • IMG-20210812-WA0008
  • IMG-20210812-WA0010
  • IMG-20210812-WA0012
  • IMG-20210812-WA0019
  • IMG-20210812-WA0020

Die Gaimersheimer Trachtler nahmen heuer wieder am Ferienprogramm des Marktes Gaimersheim teil. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen durften heuer die 14 Teilnehmer verschiedene Spiele- und Bastelstationen absolvieren. Beim Seil springen, schussern, Kastl hupfa, Hufeisen und Dosen werfen konnten sie Ihre Geschicklichkeit, Ausdauer und Treffsicherheit unter Beweis stellen. Ihre Kreativität und Fingerfertigkeit durften Sie beim Teller weben sowie beim Basteln des Spieles Tic Tac Toe aufzeigen. Die sieben Betreuer freuten sich über einen lustigen und gelungenen Nachmittag.

(Bilder: Maria Zientek, Bericht: Walburga Bauer)


Fast wie im Zeltlager!!!!!

  • IMG-20210718-WA0014
  • IMG-20210718-WA0015
  • IMG-20210718-WA0016
  • IMG-20210718-WA0017
  • IMG-20210718-WA0019
  • IMG-20210718-WA0020
  • IMG-20210718-WA0021
  • IMG-20210718-WA0023
  • IMG-20210718-WA0026
  • IMG-20210718-WA0028
  • IMG-20210718-WA0029
  • IMG-20210718-WA0030
  • IMG-20210718-WA0031
  • IMG-20210718-WA0033
  • IMG-20210718-WA0036


Am 17. Juli 2021 fuhr der Trachtenverein Gaimersheim mit vier seiner Kinder und zwei Betreuern zur Jugendbildungsmaßnahme des Donaugau Trachtenverbandes „Spielerei und Bastelei“nach Gungolding.

Schon beim Aussteigen merkte man den Kindern an, wie sehr sie sich auf den Tag freuten. „Das ist ja wie Zeltlager“.

Um 14:00 Uhr begrüßte 1. Gaujugendleiterin Andrea Betz alle Kinder und Jugendlichen mit ihren Jugendleitern und Betreuern, aber auch Ihre ganzen Helfer. Sie freue sich sehr, alle wieder zu sehen und wünschte allen einen schönen Tag. Die ein oder anderen Hygieneregeln gab es natürlich zu beachten, was aber für Alle kein Problem darstellte.
Beim Spiel ohne Grenzen galt es neun verschiedene Stationen zu durchlaufen wie Hufeisen werfen, ein Rätsel, Nageln oder Gummistiefelweitwurf. Dabei galt es möglichst viele Punkte zu sammeln. Neben den Spielen gab es noch zwei Bastelmöglichkeiten – Tiere aus Pfeifenputzer und Stempelkarten – und eine Hüpfburg, die für viele ein Highlight war.

Gegen 17:00 Uhr wurden Würstel gegrillt, bei dem sich alle stärken konnten.
Danach fand die Siegerehrung vom Spiel ohne Grenzen statt und der Tag klang mit freier Spielerei und Gesprächen unter den Betreuern aus.
Um 19:00 Uhr traten alle den Heimweg an.
Es war ein gelungener Tag, an dem man, sowohl Kindern als auch allen Betreuern und Anwesenden, angemerkt hat, wie schön es ist, endlich wieder zusammen zu kommen.

(Bilder und Bericht: Veronika Zientek)


Osterbasteln einmal anders


  • IMG-20210328-WA0005
  • IMG-20210328-WA0008
  • IMG-20210328-WA0010
  • Siegl Maria


Die beiden Verantwortlichen für die Kinder und Jugendliche, Veronika Zientek und Franziska Pickl, luden am Palmsonntag zum ersten virtuellen Osterbasteln. Die Deandln und Buam verzierten ihre ausgeblasenen Eier auf zwei verschiedenen Varianten. Zum einen wurden die Eier mit einer Marmoriertechnik verziert und zum anderen wurden sie bemalt. Wei man sehen kann, entstanden die Kunstwerke mit großer Freude und vor allem mit viel Spaß.

(Text: Walburga Bauer)

Buidl1.docx (1.04MB)
Buidl1.docx (1.04MB)



Buidl2.docx (1.07MB)
Buidl2.docx (1.07MB)


Buidl3.docx (1.05MB)
Buidl3.docx (1.05MB)



Buidl4.docx (238.61KB)
Buidl4.docx (238.61KB)


(Bilder: Teilnehmer)


So feiern unsere Kinder und Jugendlichen seit 2008 Fasching!!!!

Heuer gibt´s eine kleine Pause,

aber nächstes Jahr holen wir alles nach.

Viel Spaß beim Anschauen!

(Bilder: Walburga Bauer und Bianca Wagner)

 

Ein herzliches "Vergelt´s Gott" für unsere Kinder und Jugendlichen

  • 19894427-94f7-4a6e-880b-bbb3f17def40
  • IMG_5800
  • IMG_5802
  • IMG-20201218-WA0009
  • IMG_5804
  • IMG_5808
  • IMG-20201218-WA0001
  • IMG-20201218-WA0003
  • IMG-20201218-WA0004
  • IMG-20201218-WA0005
  • IMG-20201218-WA0006
  • IMG-20201218-WA0007
  • IMG-20201218-WA0008

(Bilder: Veronika Zientek und Franziska Pickl)

2020 war für alle ein besonderes und teilweise schwieriges Jahr. Am Anfang des Jahres war es noch möglich, dass sich unsere Kinder und Jugendlichen zu den gewohnten Plattelproben treffen konnten. Ab Mitte März brach für alle eine traurige Zeit an. Die Proben und Vereinstermine durften nicht mehr statt finden. von verschiedenen Aktivenwurde in der bestehenden WhatsApp-Gruppe erfreulicherweise geschrieben, dass man das Platteln und die Trachtenkameraden vermisst. Unsere beiden Verantwortlichen für die Kinder und Jugendlichen, Franziska Pickl und Veronika Zientek dachten sich aber in dieser plattellosen Zeit verschiedene Wochenaufgaben, die sich auf ca. 6 Wochen beschränkte, aus, z. B. wie stellt man sich einen Maibaum vor, Tänze erraten oder Tänze vormachen und digital aufnehmen. Dann kam im September die erfreuliche Nachricht, dass wieder Proben abgehalten werden können, zwar unter den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen, aber immerhin. Die Hygienemaßnahmen wurden von allen in kauf genommen. Bei den wenigen Plattelproben herrschte eine ausgelassene fröhliche Stimmung. Dann kam der Lock-Down light. Somit mussten die Plattelproben wieder auf Eis gelegt werden. Wieder konnten sich unsere Kinder und Jugendlichen nicht treffen. Weitere Termine wurden abgesagt. Wie zu anfangs erwähnt, war es ein schwieriges Jahr. Unsere Deandln und Buam erhielten jedes Jahr in der Weihnachtsfeier ein kleines Dankeschön für das Kommen und die Teilnahme an verschiedenen Terminen, sei es die Plattelproben, Veranstaltungen im Verein, im Donaugau-Trachtenverband oder in der Gemeinde. Franziska Pickl und Veronika Zientek wollten heuer mit dieser Tradition nicht brechen und so beschlossen sie, dass "ihre" Kinder und Jugendlichen auch heuer ein kleines "Vergelt´s Gott" erhalten sollten. Die Kinder und Jugendlichen wurden von den beiden mit einem kleinen Päckchen, einer Flasche Kinderpunsch sowie Weihnachtsgrüßen, das sie vor ihren Haustüren vorfanden, überrascht.

Und gleich noch ein Rätsel: Wer erkennt seinen Hauseingang?

Wir, die Vorstandschaft, aber vor allem unsere beiden Jugendvertreterinnen, sind guter Dinge, hoffen und wünschen uns, dass wir unsere Kinder und Jugendlichen nächstes Jahr, alle wieder gesund und munter in den Plattelproben sehen werden. Bleibt´s alle g´sund.

(Text: Walburga Bauer)

 

Einschulung im Dirndlg´wand

(Bild: Brigitte Sebald)

Anna Sebald, eines der jüngsten aktiven Deandln im Trachtenverein "Edelweiß" Gaimersheim e.V., wurde dieses Jahr eingeschult. Als Tochter des ersten Vorsitzenden Ferdinand Sebald und der ersten Schriftführerin Brigitte Sebald war es für sie eine Selbstverständlichkeit, an ihrem großen Tag ihr neues Dirndlg´wand anzuziehen und dies voller Stolz zu tragen. Aus ihren Erzählungen hörte man immer wieder, dass es in ihrem Leben bis jetzt eines der schönsten Tage war.

(Text: Walburga Bauer)


Wer sind die Gewinner der Wochenaufgaben?

Während der ersten Ratscher-Plattelprobe Franziska Pickl und Veronika Zientek die Gewinner der Wochenaufgaben bekannt. Bei der Kindergruppe belegte Anna Sebald der Ersten Platz. Sie erreichte 44 von 48 möglichen Punkten. Bei der Jugendgruppe gewann Maria Siegl mit 44 von 53 möglichen Punkten.

Veronika Zientek mit ihrer kleinen Cousine Anna Sebald


Franziska Pickl mit Maria Siegl

(Bericht und Bilder: Walburga Bauer)

 

Zeit is wor´n............

Unsere Kinder- und Jugendgruppe haben sich nach 6-monatiger Zwangspause endlich wieder getroffen. Man merkte ihnen an, dass die Freude riesengroß war. Zu Beginn gratulierten Franziska Pickl und Veronika Zientek allen Geburtstagskindern des letzten halben Jahres nachträglich zum Geburtstag. Jeder von Ihnen bekam ein kleines selbstgebasteltes Geschenk überreicht. Die Kinder hatten viel zu erzählen. Sie berichteten von den Aktivitäten, der vergangenen Monate. So erfuhren die Deandln und Buam von Ausflügen in das Deutsche Museum nach München, von einer Kanufahrt auf der Altmühl, vom Besuch des Freibades in Kipfenberg, vom Baden am See oder vom Campen. Weiter erzählten sie von Besuchen im Europapark Rust, Steinbruch - Museum Bergér in Eichstätt, einer Städtereise nach Salzburg, Urlaub im Schwarzwald und in der Flachau, von einer Fahrradtour von Eichstätt nach Solnhofen oder einer Bergwanderung. Ein Deandl erzählte von ihrem 18. Geburtstag. Nach den Berichterstattungen und den Preisverleihungen der Gewinner von den Wochenaufgaben konnten sich die Kinder und Jugendlichen natürlich noch stärken. Daher spendierten Franzi und Vroni allen Anwesenden eine Brotzeit und ein Getränk.

  • DSCF7262
  • DSCF7265
  • DSCF7267
  • DSCF7268
  • DSCF7282
  • DSCF7269
  • DSCF7280

(Bericht und Bilder: Walburga Bauer)


Beschäftigung für unsere Kinder- und Jugendgruppe

Da derzeit wegen der Corona-Pandemie Kontaktverbot herrscht und somit auch keine Plattelproben stattfinden, haben sich unsere beiden Verantwortlichen für unsere Kinder- und Jugendgruppe, Veronika Zientek und  Franziska Pickl, verschiedene Herausforderungen ausgedacht. Die einzelnen Aufaben werden immer am Mitwoch (Tag, an dem beim Trachtenverein Gaimersheim die wöchentliche Plattlprobe der beiden Gruppen stattfindet) über die beiden bestehenden Whats-App-Gruppen versendet. Die Kinder und Jugendlichen bekommen eine Woche Zeit, um die Lösungen und Ergebnisse zu erarbeiten und an die beiden zu senden. Nach jeder Woche erfolgt die Auswertung der Aufgabe. In der ersten Plattelprobe, nach dem Kontaktverbot, werden die Gewinner (eine/n in der Kindergruppe und eine/n in der Jugendgruppe) bekanntgegeben. Die Gewinner erhalten von den beiden Verantwortlichen einen kleine Preis überreicht.

Bei der ersten Aufgabe, wurden fünf verschiedene Tänze für ein paar Sekunden angespielt und diese galt es zu erraten. In nachfolgendem Video kann man sie hören:

Die richtigen Antworten sind:

1. Krebspolka

2. Sternpolka

3. Schlamperer

4. Bauernmadl

5. Siebenschritt

Das Thema der zweiten Woche für die Kindergruppe lautete: Kreire einen Maibaum

Dies waren die eingereichten Ergebnisse der teilnehmenden Kinder:


Die zweite Wochenaufgabe für die Jugend wurde unter das Motto: "Wer wird Millionär - Das Maibaum - Spezial" gestellt. Nachfolgende 10 Fragen mussten beantwortet werden.


Die richtigen Antworten waren:


Antwort

Frage 1

A

Frage 2

A

Frage 3

B

Frage 4

B

Frage 5

C

Frage 6

A

Frage 7

C

Frage 8

D

Frage 9

A

Frage 10

B

 

Nachfolgende Aufgabe wurde für die Woche vom 06. bis 13.05.2020 gestellt:

Tanze folgende Volkstänze, filme sie und schicke sie Veronika und Franziska:

Kindergruppe: Kreuzpolka, Hiatamadl und D´schee Marie

Jugendgruppe: Marschierpolka, Kuckuckspolka und D´schee Marie

Nun kommt die vierte Aufgabe beider Gruppen für die Woche vom 13.05.2020 bis 20.05.2020









Die Lösung erfährt Ihr jetzt:














Und die fünfte Wochenaufgabe folgt zugleich:

Veronika und Maria Zientek zeigen für die beiden Gruppen verschiedene Volkstänze. Welche tanzen sie?

Die Lösung folgt.......

Hier die letzte Wochenaufgabe mit der Lösung (leider verspätet eingestellt).

Die Aufgabe ist ganz einfach zu erklären. Aus den Bildern einen zusammengesetzten Begriff erraten. In der ersten Zeile sieht man ein Beispiel:


Und hier die Lösungen:


 

Viel Erfolg wünschen Veronika und Franziska!!!!!


Die Kinder und Jugendlichen basteln Windlichter für den Advent

  • Adventsbasteln2019 (1)
  • Adventsbasteln2019 (2)
  • Adventsbasteln2019 (3)
  • Adventsbasteln2019 (4)
  • Adventsbasteln2019 (5)
  • Adventsbasteln2019 (6)
  • Adventsbasteln2019 (7)
  • Adventsbasteln2019 (8)
  • Adventsbasteln2019 (9)



Gaujugendvolkstanz beim "Wagnerwirt" in Hofstetten

  • DSC_0685
  • DSCF6610
  • DSCF6642
  • DSCF6614
  • DSCF6617
  • DSCF6630
  • DSCF6653
  • DSCF6654
  • DSCF6677
  • DSCF6682
  • DSCF6715
  • DSCF6722
  • DSCF6726
  • DSCF6729
  • DSCF6730

 (Bei Vollbildansicht, bitte Cursor auf Bildmitte setzen und danach auf Doppelpfeil rechts oben im Bild klicken. Dankeschön!!!)

Am Erntedanksonntag fand in der Gaststätte Buchberger, in Hofstetten, der diesjährige Jugendvolkstanz des Donaugau-Trachtenverbandes statt. Die Organisation der Veranstaltung übernahm der Trachtenverein Gungolding. In dem vollbesetzten Saal spielte die "Höllentaler Blasmusik" aus Abensberg auf. Obwohl es ein Jugendvolkstanz war, konnte man unter den Tänzern jede Altersgruppe finden. Auch die Gaimersheimer Trachtler waren mit ca. 25 Deandln und Buam vertreten. In der Tanzpause zeigte die Gaujugendgruppe ihr Können. Heuer trat auch die Kindergruppe des Trachtenvereins Pfaffenhofen auf. Neben deftigem Essen luden die Gungoldinger Trachtler zu einem Kuchenbüfett ein. In der Pause galt es ein bayerisches Rätsel, mit teilweise für die jungen Tänzerinnen und Tänzer schwierigen Fragen, zu lösen. Hier wurde gefragt, warum man früher in der Lichtmesswoche zweierlei Strümpfe angezogen hatte. Es gab aber auch leichte Frage zu beantworten, wie beispielsweise die Musikgruppe heißt, die zum Tanz aufspielt oder wie der Name des Trachtenvereins lautet, der heuer sein 100-jähriges Jubiläum feierte. Bei den Gewinnern der Deandln belegte Paulina Sebald von den Gaimersheimern Trachtlern, den zweiten Platz. Wir sagen herzlichen Glückwunsch.

(Text und Bilder: Walburga Bauer)



 
Karte
Infos